Dienstag, 25. Juli 2017

[Rezension] All the pretty lies - Befreie mich




Heute gibt es die Rezension zum zweiten Band der "All the pretty lies"-Reihe. 







Ich wurde auf die Reihe aufmerksam, nachdem mir die "Addicted-to-you"-Reihe mega gefallen hat und ich nach weiteren Büchern der Autorin gesucht habe. M. Leighton schreibt erotische Liebesromane im Badboy-Stil. Für 9,99€ mit 304 Seiten kann man sich das Buch gerne mal anschauen. 


Hier und hier könnt ihr es kaufen.


Mir gefiel bereits der erste Band "Erkenne mich" sehr. Hier könnt ihr euch die Rezension zu anschauen. 

Aber jetzt erstmal zu "Befreie mich".
Wie nicht anders zu erwarten, M. Leighton behält ihren leichten Schreibstil bei. Auch in diesem Band ist es der Fall, dass man die Kapitel aus verschiedenen Perspektiven liest und somit die Protagonisten Reese und Kennedy besser kennen lernt. Kennedy und Reese verbindet eine gemeinsame Vergangenheit, doch in jungen Jahren bricht der Kontakt zwischen ihnen ab. Als die beiden sich 14 Jahre später wiedersehen, dann beruht dies eher auf einen Zufall. Kennedy ist Tänzerin im Exotique, einem Club, wo Reese der Eigentümer ist. Ich muss sagen, dass Kennedy und Reese mir leider etwas zu oberflächlich beschrieben wurden und ich lediglich nur ein wenig Sympatie zu Kennedy aufbauen konnte. 
Die Geschichte konnte mich aber gut unterhalten und ab und an gab es auch spannende Szenen. Doch mir waren die Handlungen zu flach, kaum mit Leben gefüllt, was ich sehr schade fand. Für einen schönen Nachmittag ist das Buch ganz gut, doch ein literarisches Werk ist es keineswegs.



Keine Kommentare: